DJ-Sweeper Heute: 205         Gestern: 239         Gesamt: 348215
 
-*-
 


Nix geplant!

  Wer mich live mixen sehen will, klickt zu *** Sweeper's Sendeplan *** und kommt in den jeweiligen Chat des Radio's +++++ ...meistens sende ich am Wochenende..  
 
Menü
 
  News Gbook Webradio - Links Downloads/ChatSmilies Gallery Kontakt Impressum Datenschutzerklärung  
 
Sweeper Menü
 
  Livesendungen/Kalender Referenzen Werdegang  
 
Radio's
 
 

Hier geht es zu den Radios.

BOM

PD

Zum Samuro Chat

Samuro





 
  Sie befinden sich hier: Werdegang  
  ...Ich muß mal zur Toilette, hörte ich und damit fing alles an!

Timo hieß er alias DJ - Dooly der mal weg mußte und sagt, sollte ich nicht rechtzeitig wieder da sein, dann einfach "hier" auf die Playtaste drücken, wenn der Track zu Ende ist.

Naja was passierte, könnt ihr euch denken - oder?

Genau- kein DJ weit und breit zu sehen!

Ich drückte und und suchte aus lauter Verzweiflung sicherheitshalber noch einen Track raus und denn finde mal, wenn du von dieser Materie eigentlich keine Ahnung hast.

Es folgten immer mehr Abende, wo ich hier und da mal die Playtaste drückte um dem DJ eine verlängerte Pinkelpause zu gönnen.

Das schöne war, dass Dooly einen Satz Player und ein Mischpult im Keller hatte, was ich mir natürlich ausborgte um etwas besser vorbereitet zu sein, sollte nach der Pinkelpause noch eine Currywurst folgen.

Die Monate vergingen und ich schaffte schon von 20 Übergängen 18 hörbar zu mixen.

Jedenfalls, danke ich an dieser Stelle meine damaligen Arbeitskollegen die sich das Martyrium über Monate anhören mußten.

Mittlerweile war ich so siegessicher, dass ich zu Hause eine gute Stunde an CD's vorbereitet habe, um dem DJ auch mal eine Currywurst mit Pommes an Zeit zu spendieren mit anschließender Pinkelpause.

Wir wechselten die Diskotheken immer mal wieder, was den Vorteil hatte auch mal andere Player und Mischpulte kennen zu lernen.

Mit der Zeit wurde ich immer sicherer mit dem Umgang der kleinen Silberscheiben, so dass ich hier und da schonmal das Vorprogramm gestaltet habe.

Meine Arbeitskollegen fragten hier und da nach neuer Musik in the Mix, was mich natürlich schon etwas stolz gemacht hat.

So vergingen Monate und Jahre, gut ich bin nie als Vollblut Hardcore DJ ins Wochenendnachtgeschäft eingestiegen, was aber auch nicht schlimm ist.

Der ein oder andere Gig im Blackfloor und...ach schaut doch einfach in die Referenzen :-)

So, nach gefühlten 5-6 Jahren lernte ich Georgia kennen und diese sah was ich Zuhause so stehen hatte.

Mittlerweile war ich natürlich schon selber Besitzer von CD-Player und Mischpult, man muß ja in Übung bleiben.

Irgendwann sagte Georgia zu mir warum ich denn nicht, wenn ich schon übe, das nicht andere hören lasse?

Naja dachte ich, man will ja nicht immer die Bude voll mit Gästen haben die einem nur noch wenn sie gehen leere Pfandflaschen stehen lassen.

Nein, nein sagte "Sie" ich kenne da jemanden der hat n Radio!

Aha dachte OK! aber soweit bekannt bin ich ja nun auch nicht :-)

Ein Webradio, lenkte sie ein - das ist ziemlich einfach, Streamsoftware n Micro hast du und alles andere auch.

So begann die Stunde "Null" im Bereich Webradio.

Klammantenne hieß es - ich muß immer noch etwas schmunzeln wie wichtig ich es damals noch fand , das da auch immer schön Musik lief 24 Stunden lang, naja heutzutage sehe ich das alles etwas anders.

Klammantenne ging pleite um es kurz zu machen, weil ein Webradio kostet n Haufen Geld an Lizenzen und Streamhoster und- und - und!

Gut dachte ich, was gibt es denn noch so am Markt, nun bist ja doch n bissel heiß auf die Geschichte Webradio.

Wir schauten gemeinsam im Internet nach Radios und wer danach schon mal gesucht hat wird merken - die gibt es wie Sand am Meer in allen Farben und Größen.

Wie wir damals auf Blitzradio.fm gekommen sind weiß ich nicht mehr genau, vielleicht waren es die Rechtschreibfehler in den News, warum wir eine E-mail gesendet haben.

Auf jedenfall wurde es das nächste Radio.

Sehr schnell ist Georgia in den Bereich "Chefin der News" aufgestiegen - also früher dachten wir noch das es was besonderes war.

Ich war schneller als ich ne CD wechseln konnte Castingleiter - früher dachte ich noch das ist was besonderes.

Die Monate vergingen und da war sie die "Webcam", ja ihr lacht, das war für mich eine neue Welt, man konnte mich auf einmal auch sehen nicht nur hören!

Man überlegt sich zweimal ob das was in der Nase juckt nicht doch lieber ordnungsgemäß mit einem Taschentuch entfernt wird und nicht mit dem Lieblingsnasenfinger.

Der Vorteil einer Webcam, sprich des Livestreams ist natürlich du kannst nicht bescheißen.

Bescheißen - warum ich das Wort benutze? Naja ich dachte immer wenn ich die anderen so gehört habe "alter was können die mixen" da kommst du ja nie ran.

Dann sah ich es in der Cam, die Software! Aha so läuft der Hase, die können ja gar nicht mixen, die lassen mixen "Syncrobutton" war seid dem mein Hasswort.

Die Frage kam in mir auf, darf sich so einer eigentlich "DJ" nennen? Ist es nicht ein Handwerk was man sich mühsam erlernt, ist es nicht viel Schweiß und Adrenalin was man in Diskotheken gelassen hat, ist es nicht das Gehör auf was man sich trainiert hat?

Ja alles das ist es - ein DJ

Gut dachte ich Internet hat halt seine eigenen Regeln, die kannst du eh nicht mehr ändern.

Mittlerweile belächle ich das DJ Bärchen oder DJane Sternschnuppe es ist halt wie es ist.

Auch bei Blitzradio vergingen die Monate und Jahre auch das ein oder andere Usertreffen war erfolgreich besucht worden.

Eines Silvester, war es dann soweit - Der Inhaber Tobi kam mit ein paar DJ's zu Besuch und wir feierten, natürlich wurde alles per Livestream übertragen.

Blöd war nur die Mischung Extremer Internetradio Inhaber und Alkohol!

Georgia (Sweet_Pepper) ist ja eine Dame die nicht immer versucht eine Situation mit einer schmeichelhaften Notlüge zu entschärfen.

Da geht es auch mal direkt raus und das mit der Mischung Webradio Inhaber der denkt das die DJ's sein Eigentum sind und er der Chef incl. Alkohol hatte zur Folge das wir am nächsten Tag von der Homepage gelöscht waren, ich erspare euch jetzt Details, da der Entschluss eines Webradioinhabers unter 2,2 Promile eh nicht ernst zunehmen ist.

Was nun - dachten wir, ein neues Radio mußte her.

Ich möchte euch jetzt nicht mit etlichen Webradionamen belästigen, das ein oder andere gibt es unter der Besetzung eh nicht mehr.

In der Zahl der Menge wurden wir natürlich recht schnell fündig - so ein Zufall.

Da wir mittlerweile etwas auf "vorsichtig sein" gebürstet waren, dachten wir lassen wir es mal ruhig angehen.

Das ging auch ne weile gut! Ihr merkt gleich kommt die Pointe.

Radios sind ja im allgemeinen recht froh, wenn der Sendeplan adäquat gefüllt ist, nur man sollte aufpassen das man sein Wohnzimmer so einrichtet das man dem Zuschauer sogar, wenn man als Pärchen sendet in dem Glauben lässt das ist ein anderes Sendestudio und natürlich bitte ein anderes Genre, nicht das man 4 Stunden fast das gleiche hört.

Ich habe ja nix gegen Regeln, die müßen sein, auch im Dschungel der Internetradios, keine Frage, nur - das ist meine Freizeit und mein Strom und meine Ideen und meine Arbeit beim Mixen und Bespassen der Leute im Chat.

Nur wenn es dann heißt bitte "Teamkleidung" anziehen hört es auf- echt!

Bitte alle 14 Tage Teambesprechung im TS (2 Stunden blaaa - bla) schade um die Zeit - man bedenke meist Sonntags.

Bitte nur max. 1 Stunde in einem Genre bleiben dann Wechsel.

Bitte jeden Titel den du spielst "eintippen" damit der Listener weiß was gerade gespielt wird. (Bin ich ne Sekretärin?)

Das war zuviel!!!!

Stop!

Es wurde geboren Devilsound.de - später dann mit der Endung .us

Aus DJ-Andü wurde DJ-Sweeper aus Georgia wurde Sweet_Pepper und alles wurde lila.

Der "grüne"(ein Likör) würde geboren und unsere Samstagabend Sendungen, waren ein riesen Erfolg aus HH-Süüüd.

Es kamen DJ's und es gingen DJ's - es kamen neue Listener und manche gingen auch wieder, aber man war frei in seinen Entscheidungen, in der Musikwahl und wie sich das Programm gestalten soll.

So ging es viele Jahre mit Höhen und Tiefen.

Durch den einen oder anderen User/Moderator begann ich mich auch ein wenig in das, nennen wir es Webseiten pimpen.

Natürlich mußte ich mich in die Materie Webseite einarbeiten, da ich auch nicht immer von einer Person die es kann abhängig sein wollte, weil so was kann echt nach hinten losgehen, sollte man sich mal nicht mehr verstehen.

Als wir mit Devilsound starteten, waren wir noch sozusagen 4 Inhaber, also 4Leute teilten sich die Kosten, die nicht unerheblich waren, wir reden hier von gut 80-90 Euro im Monat wenn man Gema - GVL - Webspace - AutoDj - und Streamanbieter bezahlen möchte!

Irgendwann, wollen wir es etwas abkürzen waren es nur noch Pepper und Sweeper die das Radio bezahlten und am laufen hielten.

Weil wie gesagt DJ'/Moderatoren kommen und gehen!

Das war eigentlich gar nicht mal das schlimmste, weil wir immer gesagt haben, wer mitmachen will kann das tun und wer nicht, dann nicht.

Hamburg - Süüd (Pepper & Sweeper) macht weiter, weil es einfach Spaß macht.

Nur eines darf man nicht vergessen, auch jeder Spaß hat ein Ende, wenn es keinen Spaß mehr macht, weil man sich gesagt hat, wenn nicht wir am Wochenende senden, wer dann?

Die Leute warten doch!

Die Show muß doch laufen.

Das Radio kostet Geld!

Wir waren eigentlich Geiseln unseres eigenen Hobbys geworden!

Ich bemerkte eigentlich viel zu spät das Sweet_Pepper immer weniger und kürzer an den CD-Playern stand und ich immer länger.

Er war geboren der "Zwang" am Wochenende zu senden, koste es was es wolle.

Die Listener wurden weniger, auch Aktionen wie Amazongutscheine im Chat verlosen, ergab nur kurzfristig ein erholen der Listener.

Waren wir ausgelutscht?

Zu oft gesendet - einfach nicht mehr interessant?

Wollte man es nicht wahrhaben das auch so, wie DJ's gehen auch Listener sich mal ein anderes Radio suchen oder einfach mal den PC aus lassen!

Ich meine hat man nun echt jedes Wochenende Bock vor der Kiste zu sitzen und im Chat zu schreiben?

Ist das so wichtig?

Die Luft war raus und es war die Zeit gekommen was neues zu machen.

Es war Zeit sich dem "muß" zu entziehen.

Es war Zeit nicht nur an das Radio am Wochenende zu denken.

Es war Zeit sich aus dem Zwang alles am laufen zu halten zu befreien.

Ich war müde!

Popradio hieß meine neue Spielwiese.

Es wurde mit Cam gesendet, der Chat war Ok und der Rest ging auch.

Auch hier will ich nicht ins Kleingedruckte gehen, nur soweit das es nach so vielen Jahren immer noch Webradiobetreiber gab die denken, das sie Chef einer Firma sind und wir die Angestellten....bääh.

Es passte einfach nicht!

Was nun?

Wieder heimatlos - mit 9 Cams 3 CD Player ein Mischpult und viel Licht, die Nebelmaschine nicht zu vergessen.

Also auf die Suche, sollte ja nicht schwer sein bei gefüllten 5000 I-Netradios.

Denkste- entweder man hatte das Gefühl auf der Homepage, du bist im Spielzeugladen oder es erschlägt dich durch grell blinkende Bilder und Banner und Sternchen und Sternschnuppen die den Hintergrund füllen.

Auch der Bereich Webradios die mit Cam senden wurde irgendwie dünner - sollte das an den kosten liegen?

2 DJ's aus dem zur Zeit stillgelegtem Devilsound.us meldeten sich ob wir nicht doch weitermachen könnten?

Naja dachte ich warum nicht - geteiltes Leid ist halbes Leid.

Gesagt getan - Devilsound wurde nochmal reaktiviert.

Nur viel geändert außer das die Kosten durch 3 Nasen gingen hatte sich nicht.

Ideen mußten her!

Eine Idee war ein Event mit einem anderem Radio am Wochenende zu machen, das sollte so aussehen das die Inhaber als Gast beim anderem Radio senden - einfach oder?

Dachte ich auch.

Der Erfolg an diesem Wochenende war Klasse, jedenfalls war das mein empfinden, nur mein Empfinden teilte der ein oder andere nicht und betitelte die Sache als "Kirmes" ab.

Gut, dachte ich, jetzt ist es Zeit echt die Reißleine zu ziehen!

Also wählte ich die Hotline zum Jürgen.

Jürgen war der Mann der am besagtem Wochenende den Chat von Devilsound gerockt hatte.

Ich dachte ne Probesendung brauchste ja nicht mehr machen, du warst ja einen ganzen Abend bei Jeytee Hot Radio

und der Chat war voll, keine Rote Karte und auch nicht geschafft den Chat innerhalb einer Stunde leer zu spielen - alles gut.

Um die Sache abzukürzen - innerhalb von ein paar Tagen war ich Besitzer von den Rechten mich in den Sendeplan eintragen zu können.

Zwangloses senden bestimmt nun mein Hobby ohne Druck und schlechtes Gewissen.

Weil eines hab ich gelernt in der Zeit - "Willst du gelten, mach dich selten"

Nur nach gefühlten 4 Monaten wurde aus diesem Radio eine Schlaftablette, anders kann man es kaum betiteln und irgendwie ist man sich wider als Einzelkämpfer vorgekommen.
Conny eine Moderatorin ging es ähnlich.
Da waren "sie" wider die drei Probleme!
Im Gespräch mit Conny, ob schriftlich oder am Telefon, kristallisierte sich eine neue Idee heraus. "Skygermany Radio" ein Forum incl. Webradio - also kein Webradio im klassischen Sinne mit einer Homepage die halt wie ein Webradio aussieht.
Aha - Das mal was anderes! - Also sollte ich nun endlich was gefunden haben, wo der Sendeplan, echt nur zur "INFO" dient? - und nicht gefühlt werden muß!

Mit Leuten die auch Ideen annehmen und nicht aus Testosteron gesteuerten Köpfen ablehnen? = Klasse!

An der Stelle ein Dankeschön an "Conny"

Skygermany - Radio scheint so ein Zwangloses Radio zu sein - und sehen und hören werdet Ihr mich meist am Wochenende.

Update: Januar 2015

Skygermany ist dann auch geschlossen worden - nach langem hin und her und mal Online und sehr oft Offline, sind die letzten übriggebliebenen  Listener auch verschwunden...  naja in der Spitze 6-9 Listener ist ja nun auch nicht die Welt.

Mittlerweile sende ich in 3 Radios als Gast DJ und!!!  - Was soll ich sagen, ich habe dadurch fast immer meinen Freitag am Start.

So fühle ich mich gerade am wohlsten und der Vorteil für die Listener nicht alle 2 Wochen das selbe aus den Boxen.


Fazit:
Devilsound.de / .us  werde ich immer positiv in Erinnerung behalten.
Die Zeit in der Diskothek war Klasse, sie war aber auch schlafraubend und teuer aber man hat viel gelernt und das Adrenalin, wenn die Menge vor dir tobt ist unbezahlbar.

Die Zeit im eigenem Webradio war sehr lehrreich, anstrengend, nervenaufreibend und teuer.

Nichts ist wichtiger, als deine Freizeit so zu gestalten, wie du möchtest und nicht wie es vielleicht unausgesprochen verlangt wird.

Jeder der im Bereich Webradio hinter oder vor der Cam sitzt macht das zum Spaß und weil er die Zeit hat, hat er die Zeit nicht, macht es auch kein Spaß.

...und jeder ist Schmied seiner Sendung - Ihr glaubt ja nicht wie viel man darüber reden kann ob der ein oder andere 2-3 Leute mehr im Chat hatte.

Solltet ihr bis hier her gelesen haben - mein vollsten Respekt!

Solltet ihr am Wochenende am PC was zu tun haben und/oder in der Woche und nebenher Livemusik hören wollen

ist ein Internetradio nicht die schlechteste Lösung, wenn ihr dann noch Zeit und Lust habt in den Chat zu kommen, kann es auch ein recht amüsanter Abend werden - versucht es einfach mal.

Solltet ihr Equipment zu Hause haben und Lust bekommen euer Können anderen an zu bieten - macht es einfach.

Solltet ihr euch sagen ich mache auch ein Webradio auf und habe mit allem kein Problem - Stress - Kosten - mehr senden als alle anderen um bekannt zu werden - das Wochenende dem Radio verschreiben - Dann lest den Text lieber nochmal :-)




...see you   DJ-Sweeper





Fortsetzung folgt...

 
 
Login
 
 


    Regist
 
 
Umfrage
 
  keine Umfrage vorhanden  
 
Facebook
 
  Wenn du am Wochenende gute Musik hören willst und infos haben möchtest, dann "klicke" Devilsound alias - DJ Sweeper und Sweet_Pepper findest du unter Facebook  
 
Statistik
 
  Gesamt: 348215
Heute: 205
Gestern: 239
Online: 6
... mehr
 
 
...geht doch
 
  Rauchfrei-Ticker by X-PRESSIVE.COM  
  Partner Box   Clan Banner   Social Network´s
 
www.ilch.de 
   

 
Design Copyright © 2012 by Capfx | Design by Asmodi | Code by Whazza
    
Impressum | Kontakt   

Neuste Tracks "Promotion"